News

Das Neueste rund ums Felsenmeer

Fesenmeer in Flammen 2017

Eröffnung der Felsenmeer-Erlebnistage 19:45
Der Schirmherr der Veranstaltung begrüßt die Besucher und eröffnet das Veranstaltungswochenende.
20:00 und 22:00 Uhr
Felsenmeer in Flammen - Verborgene Wünsche

Die diesjährige Inszenierung wird zweimal am Abend gezeigt und dauert ca. 30 Minuten.

18:30 Uhr - 19:45 Uhr
Lauder! - Mehr als Cover-Rock.

Rockige Neuinterpretationen von Klassikern aus verschiedenen musikalischen Sparten wie Rock, Pop und Soul machen den Unterschied zu anderen Coverbands. Natürlich kommen auch Dauerbrenner von AC/DC, Billy Idol oder ZZ Top in authentischen Versionen zum Zug.

 

20:30 Uhr - 23:45 Uhr
Bergsträßer Allstars

Perlen der Musikgeschichte interpretiert von den Perlen der Bergsträßer Musikszene! Die Bergsträßer lieben die Songs die sie darbieten. Man merkt ihnen neben ihrer großen Professionalität vor allem an, wie gerne sie auf der Bühne stehen.

 

Auf der Akustikbühne am Infozentrum
20.30 Uhr - 23:45 Uhr
Tobi Vorwerk, Singer-Songwriter

Halbfinalist bei The Voice of Germany 2015, Singer-Songwriter und Darmstädter aus Leidenschaft, versteht es mit seiner markanten Reibeisenstimme das Publikum zu begeistern und jede Nummer einzigartig zu machen. Von Rock und Pop über Soul und Blues, bis hin zu HipHop, spielt er sich durch alle erdenklichen Genres.

Weiterlesen

Zauberfelsen - Filzen

Zauberfelsen – Filzen

Naturpädagogisches Programm am 24.09.2017 um 14:00 – 15:30 Uhr im Felsenmeer Informationszentrum in Reichenbach

Aus Schafswolle und Seifenwasser fertigen wir unter Anleitung der Naturlehrerin Stefanie Richter Zauberfelsen und weitere interessante Objekte an.

Der Kurs dauert 1,5 Stunden.

Kosten inklusive Material: je 6,- Euro pro Person.

Bitte Anmeldung bis drei Tage vor der Veranstaltung unter: information@felsenmeer.eu oder telefonisch unter 06254-940160

Aus Schafswolle und Seifenwasser fertigen wir unter Anleitung der Naturlehrerin Stefanie Richter Zauberfelsen und weitere interessante Objekte an.

Der Kurs dauert 1,5 Stunden.

Kosten inklusive Material: je 6,- Euro pro Person.

Bitte Anmeldung bis drei Tage vor der Veranstaltung unter: information@felsenmeer.eu oder telefonisch unter 06254-940160

Weiterlesen

Felsenmeerseife

Bild Walter Koepff

Immer wieder Freude macht es den Teilnehmern im Rahmen der naturpädagogischen Programme im FIZ aus verschiedenfarbigen Seifenpartikeln „Felsenseifen“ zu formen. Zwei Familien nahmen diesmal mit ihren Kindern teil, teilweise angelockt von Presseartikeln und Internet Naturlehrerin Stefanie Richter vom Felsenmeer-Informationszentrum hatte verschiedenfarbige Seifen gekauft, damit man die Granitsteine des Felsenmeeres täuschend echt nachbilden kann.

Für das Grauweiß des  Quarzes wurde graue Seife verwendet, weiße Seife bekam die Aufgabe des Feldspats zugewiesen während die teure, schwarze Reismilchseife aus Japan für die Hornblende herhalten musste. Der Glimmer (Biotit) kam aus dem Bastelladen hinzu. Die einzelnen Seifen wurden mit normalen Küchengeräten geraspelt, die verschiedenen Farben vermischt und mit den Händen zu „Gestein“ geformt. Dazu musste alles leicht mit Wasser angefeuchtet werden, damit die Seifenteilchen aneinander hafteten. So erhielt man „echte Granitbrocken“, bis hin zur „Miniatur-Riesensäule“. Bei diesen Arbeiten nutzte die Naturlehrerin die Gelegenheit die einzelnen Bestandteile der Felsen des Felsenmeeres zu erklären.

Mit den verschiedensten Kräutern konnte wie zur Römerzeit jeder seine eigene Duftnote den „Felsen“ verpassen. Dazu wurde unter anderem die Brennnessel verwendet, die die Römer schon als Stärkungsmittel kannten. Das Auspeitschen mit Brennnesseln soll zur Vertreibung von Muskelkater verwendet worden sein. Die heilende Wirkung von Kamille ist auch heute noch bekannt, ebenso wie die der Minze. Die Pfefferminzpflanze entstand laut griechischer Mythologie durch die Verwandlung der Nymphe Minthe durch Hades Ehefrau Persephone, noch bevor Hades die Nymphe verführen konnte. Dieser Seifen-Kurs könne auch für Kindergeburtstage im FIZ gebucht werden, wie die Kursleiterin ihren Teilnehmern erläuterte. Viel Spaß machte es der kleinen Runde unter Anleitung von Naturlehrerin Stefanie Richter vom Felsenmeer-Informationszentrum aus verschiedenfarbigen Seifen „echte“ Felsenmeersteine zu formen.

koe/Foto: Walter Koepff

Weiterlesen

Walderlebnisrallye - Naturpädagogisches Programm (Kopie)

Walderlebnisrallye II - Naturpädagogisches Programm wird verschoben!

12.08.2017 wird verschoben, der neue Termin wird demnächst bekannt gegeben.

Walderlebnisrallye II - Naturpädagogisches Programm wird verschoben!

12.08.2017 wird verschoben, der neue Termin wird demnächst bekannt gegeben.

Weiterlesen

Origami - allerlei Sommerfalterei

Origami - allerlei Sommerfalterei am 5.8. von 15:30 – 17:00 Uhr und 6.8. um 11:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 15:30 Uhr

Origami ist die alte japanische Kunst des Papierfaltens. Aus einem Blatt Papier entsteht unter sachkundiger Anleitung originelle Objekte.

Origami - allerlei Sommerfalterei am 5.8. von 15:30 – 17:00 Uhr und 6.8. um 11:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 15:30 Uhr

Origami ist die alte japanische Kunst des Papierfaltens. Aus einem Blatt Papier entsteht unter sachkundiger Anleitung originelle Objekte.  Die Ergebnisse dürfen mit nach Hause genommen werden. Teilnahme und Materialien gegen Unkostenbeitrag von 4.- € / Person. Ab 8 Jahre, Leitung: Uschi Rettig

Weiterlesen

Felsenmeerseife herstellen

Felsenmeerseife herstellen –

Naturpädagogisches Programm am 30.07.2017 von 14:00 – 15:30 Uhr

 

Aus verschiedenfarbigen Seifenpartikeln formen wir „Seifenfelsen“.

 

Aus verschiedenfarbigen Seifenpartikeln formen wir „Seifenfelsen“ und lernen dabei etwas über die Zusammensetzung des Felsenmeergesteins. Mit Kräutern wie zur Römerzeit können duftige Felsenmeersteine und sogar die Riesensäule nachgeformt werden. Beim Händewaschen bleibt dann noch lange die Erinnerung an die Gesteine des Felsenmeeres. Für Kinder und Junggebliebene ab 7 Jahren.

 

Leitung: Stefanie Richter

Kosten inkl. Material: Kinder: 8,-- €, Erwachsene: 10,-- €

 

Weiterlesen

Wildkatzen - Ausstellung vom 03.06. bis 17.06.2017

Wildkatze - Ausstellung von 03.06.2017 bis 17.06.2017 (kostenlos)

 

Sie lebt zurückgezogen und versteckt vor allem in urwüchsigen, naturnahen Wäldern. Meist schläft sie tagsüber und jagt nachts. Deshalb bekommt sie kaum jemand zu Gesicht. Aber noch ist sie da, die Europäische Wildkatze.

Wildkatze - Ausstellung von 03.06.2017 bis 17.06.2017 (kostenlos)

 

Sie lebt zurückgezogen und versteckt vor allem in urwüchsigen, naturnahen Wäldern. Meist schläft sie tagsüber und jagt nachts. Deshalb bekommt sie kaum jemand zu Gesicht. Aber noch ist sie da, die Europäische Wildkatze.

 

Wildkatze - Ausstellungsführung und Naturpädagogisches Programm von 03.06.2017 bis 17.06.2017

 

Führung durch die Ausstellung Erlebnis-pädagogik rund um Wildkatze und Waldverbund.

Mit Hilfe der Biodiversitätskiste wird das Thema Biodiversität und Biotopvernetzung auf

spielerische, kreative und spannende Weise vermittelt. Das Paket vermittelt Inhalte für alle Altersgruppen und ist modular aufgebaut.

 

Kosten: 85,-- € (Gruppe bis 10 Personen, 5,-- jede weitere Person)

 

 

Weiterlesen

10 Jahre Felsenmeer-Informationszentrum

Der Anfang einer Erfolgsgeschichte

Mit einer akademischen Feier beging das Felsenmeer-Informationszentrum (FIZ) in Reichenbach seinen 10. Geburtstag.

Frühlingslieder von Schubert sang die Sopranistin Christine Hechler zum Einstieg in den festlichen Abend, bevor Bürgermeister Kaltwasser die Gäste  begrüßte; an der Spitze die 1. Kreisbeigeordnete Diana Stolz  und den Vorsitzenden der Gemeindevertretung im Lautertal, Herrn Dr. Günther Haas.

Natürlich waren auch die ehemaligen und heutigen Mitarbeiter aus dem Informationszentrum vertreten, gut zu erkennen in ihrem leuchtend roten Outfit, das sie bei Führungen im Felsberg gut kenntlich macht.

Die Felsenmeerschule hatte als Kooperationspartner des FIZ drei Schüler geschickt, die ein Gedicht zur Feier beitrugen, während Simone Kurt, die neue Schulleiterin, ein Apfelbäumchen als Geburtstagsgeschenk überreichte, das dieser Tage von den Kindern gepflanzt werden wird.

Diana Stolz drückte in Vertretung von Landrat Christian Engelhardt ihre Freude über das Jubiläum aus und nannte das Felsenmeer ein Highlight unserer Region, das sie auch mit ihrer Familie immer wieder gerne besuche.

Heidi Adam ließ in einem Vortrag „Vom Anfang einer Erfolgsgeschichte“ das Werden des Informationszentrums Revue passieren. Eine Gruppe interessierter Menschen fand sich im Jahre 2000 zusammen, um die Bedeutung des Felsenmeeres herauszustellen, der Geologie dieses besonderen Punktes auf der Erde und seiner Historie gerecht zu werden und es deutlich bei Einheimischen und Gästen touristisch aufzuwerten.

Stand die Gruppe in den ersten Jahren noch in einer Weihnachtsmarktbude auf dem Parkplatz, informierte dort die Gäste und bot Führungen an (nachdem man sich ausreichend darauf vorbereitet und fortgebildet hatte), so gelang es schon bald, mit steigendem Bekanntheitsgrad und steigenden Gästezahlen die Kommune vom Bau eines festen Hauses zu überzeugen.

Was einigen zunächst als Wagnis erschien, wurde ein Erfolgsmodell erster Ordnung. Gebaut mit europäischen und Lautertaler Geldern wurde es am 30.3.2007 eröffnet und schreibt heute schwarze Zahlen. Die Felsenmeerführer der ersten Stunde und weitere Mitstreiter glie derten sich in den aufstrebenden UNESCO-Geo-Naturpark ein und wurden zu seinem Herzstück. Viele helfende Hände statteten das Haus aus, entwickelten Werbematerial und Schautafeln, trugen Ausstellungsstücke zusammen und halten bis heute und hoffentlich noch lange den Betrieb für ca. 200.000 Gäste im Jahr aufrecht. Heute boomt das touristische Angebot (Führungen, Kinderrallys, Geburtstage, Ferienspiele, Vorträge, Picknick usw.), Arbeitsplätze im FIZ sind entstanden, Hotellerie und Gastronomie im Tal und im näheren Umkreis profitieren von den vielen Besuchern.

Was als Wagnis begann, ist heute nicht mehr wegzudenken, ja sogar, aufgrund des hohen Zuspruchs, ist eine Erweiterung des FIZ nicht mehr von der Hand zu weisen. Rund um das Felsenmeer hat sich Vieles zusätzlich entwickelt: Die Seegerhütte ist symbolisch für die moderne Steinindustrie im Lautertal als Außenstelle des FIZ mit kleinem Gerätemuseum im Keller dazugekommen.

Im Sommer und im Frühherbst ziehen das Irisch-keltische Musikfestival und das „Felsenmeer in Flammen“ der Bürgerstiftung Zehntausende von Besuchern ins Tal. So viele, dass unbedingt die Parkplatzsituation – auch im Interesse der genervten Anwohner – entschärft werden muss.

Ein Jubiläum also, das anspornt, mit der guten Arbeit fortzufahren und Lautertal mit dem Felsenmeer touristisch weiter zu entwickeln; viele Ideen der Mitarbeiter aus dem FIZ warten noch auf ihre Realisierung! Nach Grußworten von Jutta Weber, die den Geschäftsführer Reinhard Diehl vom UNESCO-Geo-Naturpark vertrat, und zum Geburtstag eine Tafel für die Auszeichnung „Geotop des Jahres 2002“ mitgebracht hatte, beschloss Christine Hechler  musikalisch diesen feierlichen  Abend mit Brahms „Guten Abend, gut Nacht“.

Die Gäste blieben noch lange bei Getränken, einem Imbiss und guten Gesprächen beisammen.

Weiterlesen

Walderlebnisrallye II - Naturpädagogisches Programm

Walderlebnisrallye II - Naturpädagogisches Programm,

13.05.2017 von 14:00 - 16:00

Die Bedeutung des Waldes als Ökosystem und die Vorstellung der wichtigsten Bäume im Felsbergwald werden auf spielerische Art näher gebracht. Mit diesem Erlebnisprogramm wird der Wald mit allen Sinnen erlebbar gemacht (z.B. durch Frottage und Landart). Besonders gefördert wird dabei die Kooperation der Kinder untereinander. Die Walderlebnistour ist für Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene.

Leitung: Stefanie Richter

Beitrag: Kinder: 6 €, Erwachsene: 9 €, 

Anmeldung bis 1 Woche vorher unter: information@felsenmeer.eu oder telefonisch: 06254-940160

Treffpunkt: Felsenmeer-Infozentrum Lautertal 14:00 - 16:00

Weiterlesen

Waldkraft - Eine besondere Wanderung für die Sinne

Waldkraft - Eine besondere
Wanderung für die Sinne
am 22.04.2017 von 14:00 – 17:00 Uhr
Der Felsbergwald ist seit Menschengedenken
ein Kraftort. Hier im Wald ist alles miteinander
verwoben, es ist ein stabiles System, das sich
selbst reguliert. Das nutzen wir und kommen wie
von Zauberhand in einen entspannten Zustand.
Wir können auftanken, innere Ruhe und
Ausgeglichenheit erfahren. Mit kreativen
Übungen aus Atemarbeit, Achtsamkeit, Yoga,
Meditation und Naturritualen entsteht ein
Walderlebnis für alle Sinne.
Leitung: Jennifer Lerch
Kosten: 15,-- €

Weiterlesen